Mittwoch, 26. April 2017

Clases de piano

Martin Münch
Clases de piano

Mas informaciones:

QUE?
piano clásico (Bach, Vivaldi, Mozart, Beethoven, Chopin, Liszt, Rachmaninov...)
piano - tecnica
piano - interpretación (agógica, dinamica, articulación)
piano ligero (Strauss, Joplin, Gardel, Gershwin, Sinatra, Jobim, Beatles...)
piano - improvisación

QUIEN?
Estudiantes de música
Adultos
Estudiantes de otras disciplinas con música como hobby
Alumnos

PRECIOS
a casa del alumno:
1000 Pesos por hora (precio único)
- - -
a casa de Martin Münch en la ciudad vieja:
900 Pesos por hora
800 Pesos por hora en caso de dos veces por mes
750 Pesos por hora en caso de clases cada semana
reducción para alumnos de escuela y estudiantes 100 Pesos por hora
reducción para 45 en vez de 60 minutos 100 Pesos por hora

Contacto:
martin.munchcomposer@gmail.com

Martin Münch :: Werke für Klavier zu 2, 4 und 6 Händen

Martin Münch
Werke für Klavier zu 2, 4 und 6 Händen

op.  Werk


55    Méditations séculières f. Kl. zu 4 Händen
54    Sonorités meditatives f. Klavier
53    Impressions meditatives f. Klavier
51     Meditationen über die Lektüre der "heiligen Schriften" f. Klavier
49c     Deux Mélodies légères f. Kl. (2010)
49b     Sterl-Impressionen f. Klavier (2011)
49/4-6 Sonatina Italiana Klavier 4-hdg.
49     Suite antique für Klavier (2010)
48a   Valses nobles für Klavier (2015)
48     Valses sentimentales f. Klavier (2009)
47a   Méditation-Fantaisie für Klavier
47     Méditations sérieuses f. Klavier (2010)
46     Feuerwerk-Ouvertüre f. gr. Orch. (2008)
45     Scherzo tristanesque f. Klavier (2007)
43     Gedenkstein für 180 Millionen Terroropfer von Faschismus (...) u. Islam (2006)
41a-2 Melodia cominciata f. Kl.(2008)
41a-1 Etude romantique f. Kl. (2006)
40     2. Konzert für Klavier und Orchester (2004)
39c    Fuga a 16 voci (melodramino)
37a Trauermarsch in mem. Peter Döme
37   Verbotene Trauermärsche (2001/03)
    I 16600 vergeblich begehrte Frauen
    II - VI (2003)
36 Sonate für Klavier zu 6 Händen (2001/03)
35C „Omaggi" -  Suite für Klavier
    1 Hochzeitsmelodie (2000)
    2 Vocalise (03) 3 Tango de boda (04)
    4 Festwalzer (05) 5 Festivaltango (05)
    6. Choral mystique 7. Souvenir (05)
35B Sekunden-Etüde für Klavier
35A „Suite de fortune" pour Herta
    1 Romanze (02), 2 Nostalgia (02)
    3 Pièce romantique de Salon (03)
    4 Petite Valse (03), 5 Bienvenue (04)
    6 Pièce romantique (04)
    7 Prélude solenelle (05)
35 Souvenir d'en France piano à 4 mains
32A    12 Kinderlieder für Klavier
32    Märchen und Arabesken - 12 Jugendstücke für Klavier (1997)
29     Klaviersonate Nr. 4 (1995/96)
18    Suite de Salon
    I    Romanze für Salonquartett
    II    "Gewalt im Fernsehn - Chanson für Kontra-Alt und Klavier
    III    Cavatine für Oboe und Klavier
    IV    Hora Româna für Violine &Klavier
    V    Tarantella für Cembalo
    VI    Csárdas für Violine und Klavier
    VII    Der Schüler (Wilde) - Chanson
16    Studien
    I    Passacaglia und Interludium für 6 Holzblöcke (1986)
    II    Cuatro Recuerdos für Klarinette solo (1986)
    III    "Spalt" für Kontrabaß (1987)
    IV    "Deich" für 2 Klaviere im Vierteltonabstand (1987)
    V    "Klangkatalog" für 11 Streichinstrumente und Klavier im Naturtonsystem (1989)
    VI    Passacaglia - Studie für 18 Instrumente
    VII    „Linderung" Fragment für Chor
14    „Poeme lascif" für großes Orchester (1981-1984)
13A Sechs Fragmente
13    Sieben Capriccios für Klavier
    I    (1978) - II    (1981) - III     (1982)
    IV    (1983) - V    (1984) - VI (1985)
    VII    Capriccio da Requiem (1985)
11    Romantische Klavierstücke
    I    Mazurka (1984)
    II    Orpheus (1985)
    III    Melodie (1985)
    IV    Poeme (1986)
    V    Ballade Des-Dur (1985)
9    Sechs Etüden für Klavier
    I    2 Etudes anachroniques (1981)
    II    4 Etudes scriabinesques (1982)
6    Drei Klaviersonaten
    I    Sonate (1976)
    II    "Kampf um den Stil" (1978)
    III    "Ein Traum vom unerfüllten        Leben" (1980)
4a+b Fragmente u. Choralvorspiele
4    Sieben Klavierstücke
    I    Fast ein Marsch (1977)
    II    Prelude a-moll (1977)
    III    Invention im Bachstil (1980)
    IV    Musikalischer Kalender (1981)
    V    Nikolauslied-Variation (1982)
    VI    Prélude-Etude (1977-80)
3    1. Konzert für Klavier und Orchester (1977)
1    Elf Klavierstücke (1976-1980)
0    Klavierstücke der Kindheit (1970-1975)

Donnerstag, 30. März 2017

ERINNERUNG :: Mo. 3.4. Heidelberg 20h :: 4.4. Weinsberg 19.30h :: 5.4. Dallau 19.30h :: Alessandro di Marco, Klavier :: Beethoven, Chopin, Liszt, Wagner u.a. :: Info Neckarfestival 9

      

Sehr geehrte Damen und Herren,
 liebe Freunde des Neckar-Musikfestivals,

im April ist der sizilianische und jetzt auf Lampedusa lebende Pianist Alessandro di Marco beim Neckar-Musikfestival zu Gast. Wir heissen Sie bei seinen drei Konzerten in Heidelberg, Weinsberg und Dallau herzlich willkommen.

Mo. 3. April 2017, Heidelberg, Schloss Wolfsbrunnen, 20 Uhr
 Di. 4. April 2017, Klinikum am Weissenhof, Festsaal, 19:30 Uhr
  Mi. 5. April 2017, Schloss Dallau, 19:30 Uhr
Klavierabend
Beethoven, Chopin, Wagner-Liszt, Skrjabin u.a.
Alessandro di Marco (Sizilien), Klavier (F)

Eintritt Heidelberg/Dallau Sonderpreis 6 Euro, Weinsberg frei.

Alessandro di Marco hat seinen Klavierabend ausdrucksreichen Stücken gewidmet, die in unterschiedlicher Weise die Flüchtigkeit und zarten Gefühlen des Lebens in verschiedenen Stimmungen zeigen. Am Anfang steht die Mondschein-Sonate von Beethoven. Ihr folgt die Ballade Nr. 1 von Chopin,
deren epische, lyrische und dramatische Qualitäten von vielen Hörern hervorgehoben wurde. Sie entstand kurz nach der Niederschlagung des polnischen Aufstandes, auf den Chopin große Hoffnungen gesetzt hatte. Stücke von Wagner und Liszt leiten über zu den Märchen und Arabesken von Martin Münch. Als Höhepunkt des Abends erklingt die 3. Sonate von Skrjabin. Der Komponist hat ihr ein Programm beigegeben, in dem die Schmerzen und Gefühle einer zerrissenen Seele geschildert werden, bis sie sich zum triumphalen Schluss erhebt…

Die Konzerte werden organisiert von piano international eV in Zusammenarbeit mit dem Restaurant Schloss Wolfsbrunnen, dem Klinikum am Weissenhof, Abtl. Musiktherapie und der Gemeinde Elztal. Die Konzerte des Neckar-Musikfestivals werden unterstützt vom Regierungspräsidium Karlsruhe, in Heidelberg gefördert vom Kulturamt der Stadt Heidelberg, und allen anderen in unserer Festivalbroschüre und auf der Homepage neckarmusikfestival.de genannten Förderern.

Wir danken wiederum allen Partnern, Förderern, Sponsoren und freuen uns auf Ihren geschätzten Besuch!

Mit musikalischen Frühlingsgrüßen

Martin Münch

- - -

Neckar-Musikfestival 2017

Musikschwerpunkt Frankreich, Italien und Deutschland
in neuen Interpretationen und neuem Klanggewand.

Eintrittspreise: Normalpreis Vorverkauf 12 Euro / erm. 8 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag (N).
Reduzierter Preis: Vorverkauf 7 Euro / erm. 5 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag (R)
Konzerte zum Sonderpreis: Abendkasse und VVK 6 Euro (S)
Mit PianoCard frei.
Partnerkonzerte eigene Preise, mit PianoCard ermäßigt (P).
Concertino Weinsberg Eintritt frei (F).
PianoCard (Abo für das Hauptprogramm für Mitglieder im NMF-Förderverein): 50 Euro
Infos: www.neckar-musikfestival.de und www.neckarmusikfestival.de
Änderungen vorbehalten


Wir danken unseren Partnern und Förderern 2015/16/17:

Baden-Württemberg Stiftung

Golfclub Heidelberg Lobenfeld
Stiftung Deutsche Pfandbriefbank
Gemeinde und Kulturstiftung Neckarwestheim
Kulturamt der Stadt Heidelberg - Kulturamt Bad Wimpfen - Stadt Gundelsheim

Klinikum am Weissenhof Weinsberg - Kulturetta Gundelsheim

Volksbank Kraichgau - Volksbank Heilbronn - Raiffeisenbank Elztal
Istituto Italiano di Cultura Stuttgart
Alexander Glasunow Stiftung München

Landesbank Baden-Württemberg
Regierungspräsidium Karlsruhe
Augustinum Heidelberg
Rudolf Jung - Siegelsbach

Peter van Bodegom, Heidelberg - Georg Seyfarth, Heidelberg
Manuela Janicki, Karlsruhe - Dietrich Haag - Heidelberg

Schlosshotel und -restaurant Liebenstein - VHS Edingen-Neckarhausen
Gemeinde Dallau - Kulturamt Bad Rappenau
Kulturamt und Musikschule Viernheim - Kulturschmiede Neckargartach Heilbronn
Humanistisches Zentrum Stuttgart - Freie Musikschule Heidelberg
Gemeinde Rechberghausen - Kur- und Bäder GmbH Bad Dürrheim
Jahrhundertwende-Gesellschaft Heidelberg - Schloss Wolfsbrunnen Heidelberg
Musikwissenschaftliches Institut der Universität Tübingen

sowie allen weiteren Partnern
www.neckarmusikfestival.de
www.neckar-musikfestival.de

Das Team des Neckar-Musikfestivals 2015:
Martin Münch (VisdP), 
Herta Neulist,
Walter Tydecks, Liane Opitz, Beatrice Leonhardt.

Rahmenprogramm:
Heidelberg: Dorothea von Albrecht und Barbara Rosnitschek

- - -

P.S. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten moechten genügt eine kurze "Unsubscribe"-Nachricht.
   Auch für eine Info bei eventuellem doppelten Erhalt sind wir dankbar.

Donnerstag, 16. März 2017

VORSCHAU :: Neckar-Musikfestival April/Mai :: Heidelberg, Dallau, Weinsberg, Bad Wimpfen :: Alessandro di Marco, Sylvie Nicephor, Jerome Bloch :: Infobrief P.I. eV 6

Sehr geehrte Damen und Herren,
 liebe Freunde des Neckar-Musikfestivals,

lesen Sie im heutigen Newsletter die folgenden Informationen:
  1. Alessandro di Marco (Catania) beim Neckar-Musikfestival im April
  2. Sylvie Nicephor und Jérôme Bloch (Paris) beim Neckar-Musikfestival im Mai
  3. Ticket-Vorverkauf bei RESERVIX
  4. Presse zu Pianorama al Cinema Florenz
  5. Werden Sie Mitglied im NMF-Förderverein !
Wir wünschen Ihnen einen schönen Start in den Frühling und freuen uns auf Ihren Besuch bei unseren Konzerten.

Mit besten musikalischen Grüßen

Martin Münch

Komponist und Pianist
Festivalleiter Neckar-Musikfestival
www.neckarmusikfestival.de
www.martin-muench.de

- - -

1.) Alessandro di Marco (Catania) beim Neckar-Musikfestival im April

Mo. 3. April 2017, Heidelberg, Schloss Wolfsbrunnen, 20 Uhr
Klavierabend
Beethoven, Chopin, Skrjabin u.a.
Alessandro di Marco (Sizilien), Klavier (S)

Di. 4. April 2017, Klinikum am Weissenhof, Festsaal, 19:30 Uhr
Klavierabend
Beethoven, Chopin, Skrjabin u.a.
Alessandro di Marco (Sizilien), Klavier (F)

Mi. 5. April 2017, Schloss Dallau, 19:30 Uhr
Klavierabend
Beethoven, Chopin, Skrjabin u.a.
Alessandro di Marco (Sizilien), Klavier (S)


Alle Konzerte des Neckar-Musikfestivals 2017 sind online:
www.neckarmusikfestival.de
(Änderungen vorbehalten)

- - -

2.) Sylvie Nicephor und Jérôme Bloch (Paris) beim Neckar-Musikfestival im Mai

Mo. 8. Mai 2017, Heidelberg, Schloss Wolfsbrunnen, 20 Uhr
Concert franco-allemand
Münch, Satie und Debussy
Sylvie Nicephor (Paris), Klavier (S)

Di. 9. Mai 2017, Bad Wimpfen, Altes Spital, 19:30 Uhr
Concert franco-allemand
Münch, Satie und Debussy
Sylvie Nicephor (Paris), Klavier (N)
Mi. 10. Mai 2017, Klinikum am Weissenhof, Festsaal, 19:30 Uhr
Solo- & Duoabend
Münch, Satie und Mozart
Sylvie Nicephor, Sopran und Klavier – Jérôme Bloch, Klavier (F)
DO. 11. Mai 2017, Schloss Dallau, 19:30 Uhr
Concert franco-allemand
Münch, Satie und Debussy
Sylvie Nicephor (Paris), Klavier (S)


Das genaue Festivalprogramm finden Sie auf
Dort können auch die Abendprogramme der kommenden Konzerte heruntergeladen werden.

Eintrittspreise

(N) Normalpreis: VVK 12 Euro, Abendkasse (AK) 15 Euro,
     ermäßigt VVK 8 Euro, AK 11 Euro, mit PianoCard frei
(R) Reduzierter Preis: VVK 10 Euro, AK 7 Euro,
     ermäßigt VVK 5 Euro, AK 8 Euro, mit PianoCard frei
(S) Sonderpreis: VVK/AK einheitlich 6 Euro, mit PianoCard frei
(E) Eigene Preise: siehe Partnerseite, mit PianoCard ermäßigt
(F) Eintritt frei

Änderungen vorbehalten

Bitte beachten Sie auch unsere Präsenz auf Facebook:
und

Wir freuen uns über Ihre Freundschaftsanfragen und Ihre „Likes" !

- - -

3.) Ticket-Vorverkauf bei RESERVIX

Bestellen Sie einfach, sicher und bequem  
Karten auf www.neckarmusikfestival.de  

Direct-Link:
http://www.reservix.de/off/login_check.php?id=c6ec16e8cf3cd5077514ebef590a1f763d4616b372ef8900411779bf6bedf213&vID=13106

Karten sind an nahezu allen Vorverkaufsstellen der Neckar-Region erhältlich.

- - -

4. Presse zu Pianorama al Cinema Florenz

Film muti accompagnati da improvvisazioni al piano.
Direttore artistico Martin Munch.

Pianorama al cinema – III° edizione war mit durchweg sehr gut besuchten Veranstaltungen auch in diesem Jahr ein schöner Erfolg.

Nicht zuletzt dazu beigetragen hat die hervorragende Pressearbeit unseres Partners, des Institut Francais Florenz, die sich in zahlreichen Veröffentlichungen zu diesem Ereignis niederschlug:



- - -

5. Werden Sie Mitglied im NMF-Förderverein

Mitglieder des Fördervereins Neckar-Musikfestival „Freunde des Neckar-Musikfestivals" haben es gut.
Für nur 50 Euro Jahresbeitrag geniessen Sie freien Eintritt in alle Konzerte des Neckar-Musikfestivals 
sowie Ermäßigung in Partnerkonzerte und Rahmenprogramm.
Um alle Vorteile in Ruhe ansehen zu können besuchen Sie bitte unsere Homepage
und klicken auf die entsprechende Mitgliedschaft.

Ihren Beitritt erklären Sie uns dann ganz einfach auf dem anliegenden Formular per Post oder eingescannt per eMail.
Wir freuen uns, Sie in unserem kulturellen Freundeskreis begrüssen zu können.

Mittwoch, 15. März 2017

ERINNERUNG :: Mi. 15.3. Concertino Weinsberg 19.30h :: Tournee-Abschlusskonzert Cinzia Bartoli :: Chopin, Ravel, Liszt u.a. :: Infobrief Neckar-Musikfestival 9


Sehr geehrte Damen und Herren,
 liebe Freunde des Neckar-Musikfestivals,

wir laden Sie herzlich ein, das Abschlusskonzert der diesjährigen Deutschland-Frühjahrstournee von Cinzia Bartoli im schönen Jugendstil-Festsaal des Klinikum am Weissenhof zu geniessen:

Mi. 15. März 2017, Festsaal Klinikum am Weissenhof Weinsberg, 19.30 Uhr
Gaspard de la nuit
Chopin, Ravel, Liszt u.a.
Cinzia Bartoli (Savona), Klavier

Der Eintritt ist frei!

Das Konzert wird organisiert von piano international eV in Zusammenarbeit mit dem Klinikum am Weissenhof, Abtl. Musiktherapie. Die Konzerte des Neckar-Musikfestivals werden unterstützt vom Regierungspräsidium Karlsruhe und allen anderen in unserer Festivalbroschüre und auf der Homepage neckarmusikfestival.de genannten Förderern.

Wir danken allen Partnern, Förderern, Sponsoren und freuen uns auf Ihren Besuch!

Mit musikalischen Grüßen

Martin Münch

- - -

Neckar-Musikfestival 2017

Musikschwerpunkt Frankreich, Italien und Deutschland
in neuen Interpretationen und neuem Klanggewand.

Eintrittspreise: Normalpreis Vorverkauf 12 Euro / erm. 8 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag (N).
Reduzierter Preis: Vorverkauf 7 Euro / erm. 5 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag (R)
Konzerte zum Sonderpreis: Abendkasse und VVK 6 Euro (S)
Mit PianoCard frei.
Partnerkonzerte eigene Preise, mit PianoCard ermäßigt (P).
Concertino Weinsberg Eintritt frei (F).
PianoCard (Abo für das Hauptprogramm für Mitglieder im NMF-Förderverein): 50 Euro
Infos: www.neckar-musikfestival.de und www.neckarmusikfestival.de
Änderungen vorbehalten


Wir danken unseren Partnern und Förderern 2015/16/17:

Baden-Württemberg Stiftung

Golfclub Heidelberg Lobenfeld
Stiftung Deutsche Pfandbriefbank
Gemeinde und Kulturstiftung Neckarwestheim
Kulturamt der Stadt Heidelberg - Kulturamt Bad Wimpfen - Stadt Gundelsheim

Klinikum am Weissenhof Weinsberg - Kulturetta Gundelsheim

Volksbank Kraichgau - Volksbank Heilbronn - Raiffeisenbank Elztal
Istituto Italiano di Cultura Stuttgart
Alexander Glasunow Stiftung München

Landesbank Baden-Württemberg
Regierungspräsidium Karlsruhe
Augustinum Heidelberg
Rudolf Jung - Siegelsbach

Peter van Bodegom, Heidelberg - Georg Seyfarth, Heidelberg
Manuela Janicki, Karlsruhe - Dietrich Haag - Heidelberg

Schlosshotel und -restaurant Liebenstein - VHS Edingen-Neckarhausen
Gemeinde Dallau - Kulturamt Bad Rappenau
Kulturamt und Musikschule Viernheim - Kulturschmiede Neckargartach Heilbronn
Humanistisches Zentrum Stuttgart - Freie Musikschule Heidelberg
Gemeinde Rechberghausen - Kur- und Bäder GmbH Bad Dürrheim
Jahrhundertwende-Gesellschaft Heidelberg - Schloss Wolfsbrunnen Heidelberg
Musikwissenschaftliches Institut der Universität Tübingen

sowie allen weiteren Partnern
www.neckarmusikfestival.de
www.neckar-musikfestival.de

Das Team des Neckar-Musikfestivals 2015:
Martin Münch (VisdP), 
Herta Neulist,
Walter Tydecks, Liane Opitz, Beatrice Leonhardt.

Rahmenprogramm:
Heidelberg: Dorothea von Albrecht und Barbara Rosnitschek

- - -

P.S. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten moechten genügt eine kurze "Unsubscribe"-Nachricht.
   Auch für eine Info bei eventuellem doppelten Erhalt sind wir dankbar.

Dienstag, 7. März 2017

ERINNERUNG :: Mi. 8.3. Dallau 19.30h :: Do. 9.3. Beilstein 19.30h :: So. 12.3. Lorsch 18h :: Cinzia Bartoli, Klavier :: Chopin, Ravel u.a. :: Infobrief Neckar-Musikfestival 9

        

Sehr geehrte Damen und Herren,
 liebe Freunde des Neckar-Musikfestivals,

nach den ersten erfolgreichen Konzerten der Tournee von Cinzia Bartoli heissen wir Sie nun herzlich willkommen zu ihren nächsten drei Konzerten in der Neckarregion!

Mi. 8. März 2017, Schloss Dallau, 19.30 Uhr
 Do. 9. März 2017, Schloss Beilstein, 19.30 Uhr
  So. 12. März 2017, Lorsch, Nibelungensaal im Alten Rathaus 18 Uhr
   Gaspard de la nuit
  Chopin, Ravel u.a.
Cinzia Bartoli (Savona), Klavier (N)


Hier nochmals die Biographie der Künstlerin:
Cinzia Bartoli zählt zu den wichtigen zeitgenössischen Pianistinnen. Geboren in Savona, absolvierte sie ihr künstlerisches Examen mit der Bestnote am Konservatorium in Genua und das musikpädagogische Diplom supérieur an der Musikhochschule "Alfred Cortot" in Paris. Meisterkurse belegte sie bei Paul Badura-Skoda, Stefan Askenase und Ilonka Deckers. Sie erhielt mehrere Preise und Auszeichnungen, darunter der 1. Preis der italienischen Wettbewerbe in Albenga und in Stresa und den 2. Preis beim Schubert-Wettbewerb. Cinzia Bartoli konzertiert in den meisten größeren Städten Italiens, aber auch in vielen anderen europäischen und außereuropäischen Ländern. Als Solistin und als Kammermusikpartnerin ist sie für das italienische Radio und das Fernsehen RAI tätig. Bartoli ist Dozentin für Klavier an den Konservatorien La Spezia und Parma. Sie ist Gründerin der Kulturgesellschaft Dionisos in Savona mit einer der bekanntesten Konzertreihen an der ligurischen Küste.

Der Konzertabend präsentiert Mazurken und das b-moll-Scherzo von Frédéric Chopin. Im Zentrum des Konzertes steht das Tongemälde „Gaspard de la nuit" von Maurice Ravel. Der zweite Konzertteil präsentiert klangsinnliche Werke des Festivalgründers Martin Münch, die an der Tradition der Romantik und des musikalischen Impressionismus anknüpfen.

Die drei Veranstaltungen werden organisiert von piano international eV in Zusammenarbeit mit Gemeinde Neckarelz, gefördert von der Raiffeisenbank Neckarelz, Schloss Beilstein und dem Kulturamt „KulTour" Lorsch. Die Konzerte des Neckar-Musikfestivals werden unterstützt vom Regierungspräsidium Karlsruhe und allen anderen in unserer Festivalbroschüre und auf der Homepage neckarmusikfestival.de genannten Förderern.

Wir danken allen Partnern, Förderern, Sponsoren und freuen uns auf Ihren geschätzten Besuch!

Mit musikalischen Grüßen

Martin Münch

- - -

Neckar-Musikfestival 2017

Musikschwerpunkt Frankreich, Italien und Deutschland
in neuen Interpretationen und neuem Klanggewand.

Eintrittspreise: Normalpreis Vorverkauf 12 Euro / erm. 8 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag (N).
Reduzierter Preis: Vorverkauf 7 Euro / erm. 5 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag (R)
Konzerte zum Sonderpreis: Abendkasse und VVK 6 Euro (S)
Mit PianoCard frei.
Partnerkonzerte eigene Preise, mit PianoCard ermäßigt (P).
Concertino Weinsberg Eintritt frei (F).
PianoCard (Abo für das Hauptprogramm für Mitglieder im NMF-Förderverein): 50 Euro
Infos: www.neckar-musikfestival.de und www.neckarmusikfestival.de
Änderungen vorbehalten


Wir danken unseren Partnern und Förderern 2015/16/17:

Baden-Württemberg Stiftung

Golfclub Heidelberg Lobenfeld
Stiftung Deutsche Pfandbriefbank
Gemeinde und Kulturstiftung Neckarwestheim
Kulturamt der Stadt Heidelberg - Kulturamt Bad Wimpfen - Stadt Gundelsheim

Klinikum am Weissenhof Weinsberg - Kulturetta Gundelsheim

Volksbank Kraichgau - Volksbank Heilbronn - Raiffeisenbank Elztal
Istituto Italiano di Cultura Stuttgart
Alexander Glasunow Stiftung München

Landesbank Baden-Württemberg
Regierungspräsidium Karlsruhe
Augustinum Heidelberg
Rudolf Jung - Siegelsbach

Peter van Bodegom, Heidelberg - Georg Seyfarth, Heidelberg
Manuela Janicki, Karlsruhe - Dietrich Haag - Heidelberg

Schlosshotel und -restaurant Liebenstein - VHS Edingen-Neckarhausen
Gemeinde Dallau - Kulturamt Bad Rappenau
Kulturamt und Musikschule Viernheim - Kulturschmiede Neckargartach Heilbronn
Humanistisches Zentrum Stuttgart - Freie Musikschule Heidelberg
Gemeinde Rechberghausen - Kur- und Bäder GmbH Bad Dürrheim
Jahrhundertwende-Gesellschaft Heidelberg - Schloss Wolfsbrunnen Heidelberg
Musikwissenschaftliches Institut der Universität Tübingen

sowie allen weiteren Partnern
www.neckarmusikfestival.de
www.neckar-musikfestival.de

Das Team des Neckar-Musikfestivals 2015:
Martin Münch (VisdP), 
Herta Neulist,
Walter Tydecks, Liane Opitz,

Rahmenprogramm:
Heidelberg: Dorothea von Albrecht und Barbara Rosnitschek

- - -

P.S. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten moechten genügt eine kurze "Unsubscribe"-Nachricht.
   Auch für eine Info bei eventuellem doppelten Erhalt sind wir dankbar.